[Rezension] Love & lies – Molly McAdams

Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley – wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ...



Du musst dich konzentrieren, Candice.



OH MEIN GOTT! OH MEIN GOTT! OH MEIN GOTT! 
Colton, Daemon, Ash, Dimitri, Levi, Jake… und wie alle tollen Bookboyfriends dieser Welt so heißen: HIER KOMMT KASH

Ich möchte eigentlich nur weiter OH MEIN GOTT sagen und herrlich mädchenhaft seufzen, dabei würde ich das Buch fest an mich drücken und mich fragen, warum Boys in books always better sind.
Eigentlich müsste das reichen, um euch zu sagen, dass ihr euch dieses Buch von Molly McAdams nicht entgehen lassen solltet, aber es ist noch so viel mehr. Die Story ist einfach großartig aufgebaut, wirkt nicht gekünstelt, was nicht zuletzt auch an den gut ausgearbeiteten Charakteren liegt. Die Spannung ist unterschwellig immer da und es ist eine hervorragende Mischung aus Liebesroman, etwas Erotik, einer Prise Krimi und Thriller.

Was mir einfällt, wenn ich an das Buch denke?

SPANNUNG, AUTHENTIZITÄT, STARKE CHARAKTERE, LIEBE, MENSCHLICHKEIT, LEIDENSCHAFT, WITZ


Was mir einfällt, wenn ich an KASH denke?


Er ist HEISS, AUFREGEND, LIEBEVOLL, BESONDERS, NATÜRLICH, MÄNNLICH, UNPERFEKT PERFEKT. 
Er wirkt nicht zwingend wie ein Bad Boy. Er hat Ecken und Kanten und die Autorin hat diesen Charakter so gestaltet, dass Logan ein wahrer Herzensbrecher geworden ist, ohne ein richtiger Bad Boy mit komischen Floskeln zu sein, der seine Männlichkeit unter Beweis stellen muss und ohne verweichtlicht zu wirken. Trotz Tattoos und Piercing, trotz seines Jobs: Er ist ein Bad Boy, der keiner ist 🙂 Kash wirkt echt und greifbar, er ist einfach wow… man kann ihn nur lieben!
Mason, Kashs bester Freund, ist einfach großartig. Ich hätte ihn gerne als besten Freund oder großen Bruder. Er ist im Herzen immer noch Kind, er ist für jeden Spaß zu haben, humorvoll, aber auch fürsorglich. Rachel passt perfekt zu Kash. Sie wirkt manchmal etwas zickig, aber eigentlich ist sie das nicht. Sie hat Angst. Sie ist sensibel und gleichzeitig schlagfertig. Sie wirkt genauso echt wie Kash, genauso aus dem Leben gegriffen. Candice war mir an keinem Punkt sympathisch, noch konnte ich sie verstehen. Sie sollte sich schämen! (Jawohl!)

Hut ab, Frau McAdams, Sie haben es geschafft, dass ich mich vollkommen in diesem Buch verloren habe, dass ich nachts um 3 Uhr in meinem Bett lag mit offenem Mund und gesagt habe: IST DAS IHR ERNST? Diese Story ist alles andere als normal, einfach, weil sie nicht gekünstelt wirkt. Weil die Charaktere genau das haben: Einen Charakter! Sie haben Tiefe.

Ich habe gelacht, gezittert, gehofft und geliebt – mit Kash, mit Rachel, mit diesem Buch, mit dieser Story.
FAZIT:

Kash gehört mir, aber ihr dürft das Buch gerne lesen…. 😀
SHARE
SHOWHIDE Comment (1)
  1. Guten Morgen meine Liebe!

    Das klingt echt super! *-*
    Das landet auf meiner Wunschliste…. aber das sag ich dir lieber ned xD ned das dir wieder irgendwas verrücktes einfällt! hahaha <3

    Hab dich LIEB!!!!!!!!!!!

    Tina

Leave a Reply

Your email address will not be published.